Datenschutz

Verantwortlich i.S.v. Artikel 4 Absatz 7 DSGVO
Marcus Ackermann
Rheinstraße 20, 64283 Darmstadt

Telefon: 0 61 51 / 3 65 06 02
E-Mail*: info@anti-burnout-center.de

Allgemeines

Der Datenschutz und die Privatsphäre meiner Klienten sind mir außerordentlich wichtig und genießen höchste Priorität.

Daher erfolgt bereits der Datenaustausch mit dieser Website (unter Nutzung eines SSL-Zertifikates) in verschlüsselter Form (https://… , erkennbar am grünen Schloss-Symbol in der Adresszeile Ihres Browsers).
Dadurch soll eine abhörsichere und integre Datenübertragung sichergestellt werden, sowie, dass Sie mit der richtigen Adresse verbunden sind (Domain der Zieladresse: anti-burnout-center.de).

Datensammlung und Auswertung

Meinerseits werden keine Maßnahmen zur Datensammlung und Auswertung (Web Analytics) betrieben. Daher werden auch keine Cookies und keine Web-Analyse-Software (wie z.B. Google Analytics, Matomo, o.ä.) verwendet. Die Kommentarfunktion auf dieser Website ist nicht aktiviert.

Lediglich der Hosting-Anbieter dieser Domain (1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur), mit dem zu Ihrem Schutz ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DSGVO geschlossen wurde, erfasst Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Die Speicherdauer beträgt 7 Tage.

Der Hosting-Anbieter dieser Domain (1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur) erstellt auch auf Basis der IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet) Auswertungen (u.a. bzgl. der Besucherzahlen, des allgemeinen Besucherverhaltens, der Herkunftsseiten und der verwendeten Browser und Systeme), die er mir unter dem Namen „1&1 WebAnalytics“ unaufgefordert zur Verfügung stellt. Personenbezogene Daten sind hierin nicht enthalten und ein Rückschluss auf Einzelpersonen ist mir nicht möglich. Ich plane, diesen Dienst zu deaktivieren, sobald dies technisch möglich ist.

Kontaktaufnahme, Arten der verarbeiteten Daten, Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die auf dieser Website gebotenen Inhalte dienen lediglich zu Ihrer Information und – bei Interesse – der möglichen Kontaktaufnahme. Im Zuge der Kontaktaufnahme (z.B. per E-Mail* oder Telefon) werden die von Ihnen übermittelten Daten ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktanfrage (Korrespondenz) und deren Abwicklung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Eine Speicherung der Daten findet nur statt, wenn diese aktiv übermittelt wurden. Ihre Angaben können in E-Mail Postfächern des Hosting-Anbieters dieser Domain (1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur), mit dem zu Ihrem Schutz ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DSGVO geschlossen wurde, oder in Telekommunikationssystemen (wie z.B. einem Mobiltelefon) gespeichert werden. Die Anfragen werden gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit wird alle zwei Jahre überprüft. Es gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Alle Datenschutzgesetze und -verordnungen (BDSG-neu und DSGVO) werden eingehalten.

Für die über die Kontaktaufnahme und deren Abwicklung hinausgehende Zusammenarbeit ist der Abschluss einer schriftlichen Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung erforderlich.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, einmal erteilte Einwilligungen gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Auch können Sie jederzeit von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gemäß Artikel 21 DSGVO widersprechen.

Sollten Sie von Ihrem Auskunftsrecht entsprechend Artikel 15 DSGVO Gebrauch machen wollen, um eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden – und wenn ja, welche – oder wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Verantwortlichen.

Gleiches gilt, wenn Sie entsprechend Artikel 16 DSGVO von Ihrem Recht auf Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden unrichtigen bzw. unvollständigen Daten Gebrauch machen wollen.

Bitte wenden Sie sich auch an den oben genannten Verantwortlichen, wenn Sie entsprechend Artikel 20 DSGVO von Ihrem Recht auf Datenübertragbarkeit Gebrauch machen wollen. Hiernach sind Sie berechtigt, die Sie betreffenden Daten, die Sie bereitgestellt haben, als Kopie in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Bitte wenden Sie sich auch an den oben genannten Verantwortlichen, wenn Sie entsprechend Artikel  17 DSGVO von Ihrem Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Gebrauch machen wollen bzw. alternativ Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO nutzen möchten. Sie können verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. die Verarbeitung der Daten eingeschränkt wird (siehe unten Absatz „Löschung und Aufbewahrungsfristen der Daten“ für weitere Informationen und Einschränkungen).

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde wie z.B. dem Hessischen Datenschutzbeauftragten (https://datenschutz.hessen.de/).

Löschung und Aufbewahrungsfristen der Daten

Die Sie betreffenden gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen) entgegenstehen. Diese Aufbewahrungsfristen belaufen sich gemäß § 147 Absatz 1 AO, § 257 Absatz 1 Nr. 1 und Nr. 4 sowie § 257 Absatz 4 HGB für Bücher, Aufzeichnungen, Buchungsbelege, für die Besteuerung relevante Unterlagen, etc. auf 10 Jahre bzw. auf 6 Jahre für Handelsbriefe. Falls die Daten also vorerst nicht gelöscht werden können, da sie noch für andere und gesetzlich zulässige Zwecke benötigt werden, wird deren Verarbeitung soweit wie möglich eingeschränkt.

Weitergabe der Daten an Dritte (Auftragsverarbeiter), Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn dies gesetzlich erlaubt ist, Sie eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies erfordert oder auf Grundlage berechtigter Interessen (z.B. beim Einsatz von Dienstleistern zur Buchführung, Webhostern, etc.).  Wenn Dritte mittels eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung mit der Verarbeitung von Daten beauftragt werden, bildet Artikel 28 DSGVO hierfür die Grundlage.

Übermittlungen in Drittländer

Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) erfolgt nicht.

*Hiermit wird darauf hingewiesen, dass die Kommunikation mittels nicht ausreichend verschlüsselter E-Mails generell als „unsicher“ einzustufen ist und diese potenziell von nichtberechtigten Dritten mitgelesen werden könnten.
Daher sollten Sie stets sehr genau überlegen, welche Informationen Sie auf diesem Wege übermitteln möchten und welche eher nicht.